Ein Fluss (Teil 1-3)

Jahr
2013
Rollen
Fotografie
Aufführung

In der Aufführung von 'Ein Fluss (Teil 1-3)' wird Wasser in drei Glasbehältern beeinflusst, sodass in jeweils einem der Behälter, Temperatur, Lichteinstrahlung und Sauerstoffgehalt den Umweltdaten der Ybbs (in der Nähe von Göstling) vom 18.11.2013 entsprechen. Um diese Werte zu erreichen, werden Eiswürfel, eine Lampe und eine Luftpumpe verwendet.

Auf diese Weise wird der Fluss in drei isolierte Systeme zerlegt und erhält eine Gestalt, die nicht mehr viel mit einem Fluss gemein hat. Aller Kontext und alles Umfeld geht verloren und wirft die Frage auf, wie viel vom untersuchten Ökosystem eigentlich noch in den vorgefundenen Daten steckt und wie viel Reduktion ein solches System verträgt, bevor Gemessenes zu nichtssagenden Zahlenströmen wird.

Messstationen
Modellfluss
Lichtsensor
Aufbau der Aufführung